Donnerstag, 29. Mai 2014

betweenisms Sommergewinner

Tadaaa, meine kleine Glückszicke hat soeben den Gewinner der betweenisms Sommerverlosung gezogen....

Herzlichen Glückwunsch, es ist Olivia Young. Viel Spaß mit dem Duft und hoffentlich viele schöne laue Sommernächte 2014!


Dienstag, 27. Mai 2014

between ESMOD graduates

Oh es war so eine prickelnde Stimmung gestern Abend, als es soweit war und die diesjährigen Absolventen der ESMOD, der internationalen Kunsthochschule für Mode in Berlin, ihre Entwürfe präsentierten. Im Publikum versammelten sich aufgeregte Eltern und Freunde der Absolventen, sowie die hochkarätige Jury und diverse Presse Vertreter.

Gegen 21h wurde dann der Laufsteg im Bikini Berlin eröffnet und die 18 Absolventen schickten ihre Models los.

Uns Zuschauer erwartete ein bunter Mix verschiedenster Farben, Schnitte Materialien, von alltagstauglich bis experimentell.

Rapp zapp waren alle Kollektionen vorgestellt und ich war ganz froh, dass ich mir im Programmheft ein paar kleine Notizen gemacht habe, denn die Eindrücke haben sich wirklich überschlagen.

So viel schonmal vorweg, meine Favoriten haben dann am Ende nicht gewonnen, bei den 3 Bestplatzierten, die gekürt wurden.

Die Jury stimmte für Thomas Cardelli mit seiner Kollektion "The Hidden EMPERORS" als Gewinner in diesem Jahrgang.
Bildunterschrift hinzufügen
Seine Entwürfe waren Jacken für Männer, im Patchworkstil, in Erdtönen. Durch die zerschlissen anmutenden Stoffe, wirkten die großzügig geschnittenen Jacken wie moderne Upcycling-Kreationen. 

Unter tragbaren Gesichtspunkten war meine Favoritin Annkathrin Kallus mit "Sugar Caputres the Grey". Die Kombinationen von zurückhaltendem Grau mit Candy Colours fand ich wirklich hübsch und könnte mir den ein oder anderen Rock auch gut in meinem Schrank vorstellen.

Interessante Material-Kombinationen hat Desirée Uebbing vorgestellt. Ganz im Trend der Verarbeitung von Plastikmaterialien, gab es bei ihr Röcke und Oberteile aus dem "Gummistiefel-Material", hübsch kariert und es sah zusammen mit weich fallenden Faltenröcken super aus.






Für die Herren, wurde sehr Spezielles vorgeführt. Mal sehr experimentelle Schnitte, mal sehr bunt, hat mich hier nicht nicht so viel angesprochen.
Positiv herausgestochen 
hat für mich ein Mantel von Carl Neumann aus der Kollektion "Walter", mit einem großflächigen Print in schwarz auf einem dunkel-kakifarbenen Hintergrund.





Aber ich denke ich lasse noch ein bisschen die Bilder sprechen....diesmal ein paar mehr, da ich mich nicht entscheiden konnte :-)


Welche Modelle sind Eure Favoriten?





Freitag, 23. Mai 2014

betweenisms Sommerverlosung

Los geht´s! Wie angekündigt, verlost betweenisms den wunderbaren Duft

 WOMAN von mexx (20ml)


Alles was ihr tun müsst, um an der Verlosung teilzunehmen, ist einen Kommentar unter dem Motte "Die perfekte laue Sommernacht" hier auf der Webseite oder auf der betweenisms Facebook Seite zu hinterlassen :-).

Meine perfekte laue Sommernacht stelle ich mir mit meinen liebsten Freunden und kühlem Prosecco auf einer Dachterrasse mit Blick über die Stadt vor :-)

Und ihr?

Die Verlosung läuft bis Donnerstag (29.05.2014) 18h, dann wird unter allen Kommentaren ausgelost, also hinterlasst bitte auch eine E-Mail Adresse, dass ich Euch hinterher anschreiben kann.

P.S. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.

Donnerstag, 22. Mai 2014

between Glamour and Pink Catwalk


Gestern war es soweit, meine monatliche Lieblingslektüre "Glamour" hat zur Pink Carpet Veranstaltung ins Görtz am Ku'damm geladen. Neben kühlen Erfrischungen gab es auch noch diverse weitere nette Aktionen.

Auf dem Pink Catwalk wurden Flats, Midis und High Heels präsentiert, wovon einige wirklich hübsch, andere wirklich langweilig waren, wie ich fand. 
Zwischen den verschiednen Präsentationsdurchgängen gab es die Möglichkeit an einem kurzen Workshop teilzunehmen, bei dem einem gezeigt würde, wie man in den jeweiligen Schuhen einen stilvollen Gang hinlegt. 

Zu diesem Zeitpunkt hatte meine Aufmerksamkeit sowie die meiner Begleitung jedoch bereits gelitten und wir haben uns auf einen Streifzug durch die Untiefen der vielen Ausstellungsregale gemacht. Denn schließlich war unser Jagdinstinkt geweckt, wir konnten schließlich den 20% Tages-Rabatt, nicht einfach verstreichen lassen. Aber wir wären nicht wir, wenn wir diese Herausforderung nicht mit Bravour gemeistert hätten. Und so sind wir nach 2 Stunden mit gefüllten Tüten von dannen gezogen.

Beim Glücksrad mit von mexx gesponserten Gewinnen, waren wir zwar leider nicht erfolgreich und konnten somit nicht den Hauptgewinn, eine pinkfarbene Clutch, am Ende des Tages unser eigen nennen, aber dafür hat das goody bag, das beim Verabschieden verteilt wurde, ein Lächeln auf unsere Gesichter gezaubert.

Und weil ich mich so gut an diesem Abend amüsiert habe, möchte ich gerne etwas von dem Amüsement abgeben...daher startet morgen Abend hier die Verlosung eines Mexx goodies...so stay tuned!



Samstag, 17. Mai 2014

between shopping and smalltalk

Am vergangenen Donnerstag hatte mal einen etwas anderen Bummel durch Mitte, denn ich hatte ein Shopping Date im neuen Sisley Store mit Alexa vom Blog Journelles.

Ich war total gespannt, was sie mir wohl empfehlen würde aus der aktuellen Sisley Kollektion. Ich muss sagen in den letzten Jahren habe ich dem Label nicht so viel Beachtung geschenkt, weil ich mit der Mode irgendwie nicht auf einer Welle war….aber ich wurde an diesem Nachmittag mehrfach überrascht, so dass sich der Besuch im Store und der Schnack mit Alexa zu meinem persönlichen Wochenhighlight entwickelte.

Der Shop ist noch recht neu in der Alten Schönhauser Straße und ein bisschen muss man sich bemühen, um von außen auf ihn aufmerksam zu werden. Das innere Store Konzept hat sich komplett geändert, war der alte Shop am Hackeschen Markt, groß und eher wie der Laden einer großen Modehauskette gestaltet, so hat der neue Shop vielmehr Boutique Charakter und reiht sich inmitten der Boutiquen der Straße gut ein.

Die Präsentation der Kollektion ist ansprechend, keine überladenen Kleiderstangen und dennoch ausreichend Stücke, um ganz Unterschiedliches zu finden.

Dort habe ich also Alexa von Journelles getroffen, die dort zur Zeit an ausgewählten Terminen als Shopping-Begleitung fungiert.

Wir kamen gleich nett ins Plaudern und es hat Spaß gemacht, mit ihr das Angebot zu durchstöbern.

Ein sommerlicher Blouson hat es uns beiden angetan, seht selbst, denn sie trägt ihn auf dem Foto.

Als Vorfreude auf nächste Woche, wo ja angeblich spontan der Sommer in Berlin aufschlägt, habe ich mir ein Palmenshirt ausgesucht, das sich bestimmt gut zu 'nem Jeansrock kombinieren lässt.

Der Nachmittag hat auf jeden Fall Spaß gemacht...unterhaltsame Bekanntschaft, nice shop und danach noch `n lecker Kaffee bei Starbucks…wat will man mehr…!

Aiga von betweenisms & Alexa von Journelles bei Sisley (mit dem Super-Blouson)





Mittwoch, 14. Mai 2014

between bikinis and tank suits

Langsam beginnt man sich für den Sommer zu wappnen. Als Erstes ist ja meistens der Wunsch nach der Sommerfigur geboren, wenn die warme Jahreszeit langsam immer greifbarer wird. Natürlich gilt es nicht nur den Wunsch zu hegen und den Vorsatz zu fassen, sondern auch das entsprechende Programm für diesen gewünschten Sommerkörper zu starten, aber das ist meistens deutlich schwieriger...

So groß die Freude auf den Sommer, Sonne und Strandurlaub ist, es gibt bei mir immer ein leidiges Thema, nämlich die Strandbekleidung. Ich gehe wirklich gerne bummeln und einkaufen, aber Bikinis und Badeanzüge bringen mich zur Verzweiflung. Das an- und auspellen, dann passt es nicht, dann sieht es angezogen ganz anders aus, als auf dem Bügel und erstmal muss man sowieso x Läden durchkämmen, um etwas zu finden was mir gefällt.

Um mir das alles dieses Jahr zu ersparen, habe ich mir gedacht, ich besinne mich auf eine meiner Kernkompetenzen und werde online shoppen.

Bei Sister Surprise bin ich dann fündig geworden. Der Shop hat mich wirklich überzeugt, weil man gut differenziert nach Bikinis, Badeanzügen, Tankinis und alles was das Strandherz begehrt, suchen kann. Außerdem sind die Größen gut erklärt und man kann immer  schnell sehen, ob das Modell in der richtigen Größe verfügbar ist.

Ich hab mein Modell für den Sommer 2014 gefunden, perfekt in meinen derzeitigen Lieblingsfarben türkis und gold….Frankreich ich komme!






Dienstag, 6. Mai 2014

between sightseeing and shopping

Natürlich war ich, neben den vielen historischen Bauwerken, total gespannt auf die Klamotten und Schuhe in Rom. Die Reiseführer haben auch entsprechenden Adressen geliefert, so dass die Wege zwischen den Sehenswürdigkeiten auch immer mit kurzen Bummeltrips gespickt werden konnte.

Und es war alles dabei, von Megaexklusiv, bis Second Hand, von Ultramainstream, bis Newdesign.

Die Via Condotti vereint alle hochkarätigen Labels, die man aus den Hochglanzmagazinen so kennt und es war schon wirklich erstaunlich, was da an gesammelten Luxus In den Schaufenstern ausgestellt ist. In einer der Nebenstraßem dort, habe ich auch die Carrie Bradshaw Schuhe aus dem letzten Post im Schaufenster bestaunt.

Im Viertel Trastevere gab es kleinere Designer Shops und Kunsthandwerk bei denen sich das Stöbern gelohnt hat.

Meine Lieblingsentdeckungen habe ich allerdings im Rione Monti gemacht. Hier liegen fast auf gleicher Höhe der Via del Boschetto zwei Second Hand Läden, in denen ich begeistert durch die Kleiderständer gegangen bin. Eher übersichtlich ist ein Besuch bei "Pulp" zu empfehlen, denn das, wenn auch übersichtliche Angebot, hat es dennoch in sich und bringen einige schöne Einzelstücke zu tage... Und wenn man Glück hat, findet man es auch in der passenden Größe, aber das ist eben das Second Hand Vabanque Spiel.

Mein Herz verloren hab ich allerdings im Shop "King Size Vintage". HIer gibt es xtravagante Highlights, wie eine Herren-Jeans mit Steppen Panorama, nem 50er Jahre Kleidchen oder echten Designer Stücken, die neben No Name Stücken hängen. Fendi, Miu Miu, und Chanel, um nur die Label zu nennen, die ich gefunden habe. ich denke die vollgeproppten Kleiderständer hielten noch so manchen
großen Namen unter Verschluss.
Ja wirklich, ein echtes Chanel Kostüm und Täschchen im Second Hand Shop, das war mir auf jeden Fall ein Foto wert, lieber hätte ich natürlich die Tasche als Mitbringsel eingepackt, aber, wenn auch gebraucht, so lag der Preis von 900€ doch etwas über meinem Urlaubsbudget.


Wenn man partout nicht auf einen der großen Namen auf ner Tasche verzichten möchte, so gibt es zu Hauf die fliegenden Händler, die Prada, Vuitton, und Chanel am Straßenrand verkaufen....und wenn man an der 200. Tasche vorbei gelaufen ist, fängt man auch wirklich schon an zu überlegen, ob man nicht doch auch eine Solche braucht...aber ich bin standhaft geblieben.

Wirklich Lachen musste ich, als Straßenhändler RayBan / Gucci Sonnenbrillen angeboten haben, und damit waren nicht Brillen gemeint, von RayBan oder Gucci, sondern Brillen, auf deren Gläsern RayBan und auf dem Bügel Gucci stand. Was will man mehr, eine Kooperation der besonderen Art.

Natürlich konnte ich nicht umhin, auch ein paar Mitbringsel für meinen Kleider-, Taschen- und Schuhschrank mit nach Berlin zu bringen. Mein persönliches Highlight ist die Tasche, da ich in der Farbe noch nix habe und ich sie außerdem in einem kleinen italienischen Taschenladen gekauft habe, das von einem süßen, älteren Ehepaar ganz herzig gemeinsam geführt wurde.
Die Schuhe fand ich auf den ersten Blick toll, musste aber dennoch ein zweites Mal in den Laden, um sie dann schlußendlich auch zu kaufen, nachdem ich beim ersten Besuch nach der Anprobe wieder gegangen bin. Die Farbe und die Keilabsätze mussten es dann aber eben sein. Jetzt hoffe ich, dass das Wetter demnächst mitspielt und ich nicht mehr ewig warten muss, um sie einzuweihen.
Tja und das Shirt...es hat Fledermausärmel...I love...

 





Samstag, 3. Mai 2014

between old buildings and new shoes

Meine Romreise ist gepflastert mit Eindrücken und mir schwirrt der Kopf der Sehenswürdigkeiten, Menschen, Klamotten, die ich in den vergangenen vier Tagen gesehen habe.

Ich werde euch in kleinen Portionen daran teilhaben lassen und ein paar betweenisms vorstellen, zwischen denen ich hier hin und her getaumelt bin.

Eröffnen werde ich meine kleine Reihe mit Schuh-Impressionen, zwischen denen die Welten wohl nicht größer sein könnten:

1) Der mutigste Herren Touristen Schuh der vergangenen Tage, gesehen an einem an einem französischen Herren im Colosseum.



2) Ein Gummistiefel der besonderen Art, anscheinend gerade beliebt bei römischen Mädels (ob der Regenfälle habe ich auch schon überlegt zuzugreifen, aber es gab ihn nicht in meiner Größe).




3) Und dann ein Schuh den ich auf einer der teuersten Einkaufsstraßen Roms durchs Fenster angeschmachtet habe…. auch wenn ich keine Ahnung hab, wann ich ihn tragen sollte, aber irgendwann müssen es mal Manolos sein ;-)




...will be continued!