Mittwoch, 30. Oktober 2013

between cowboy and girlie


Gesehen und toll gefunden…Chelsea Boots Streetstyle. Die Boots gehen sowieso immer, aber in dieser Kombination sind sie ein großartiger Hingucker für jedes Outfit.


Freitag, 25. Oktober 2013

between customer and shop

Schaufenster sind Kunst, manchmal mehr, manchmal weniger. Beim Premium Window Dresser Award ging es auf jeden Fall um kunstvoll gestaltete Schaufenster. Vorgestellt wurden die drei Finalisten, für die die Abstimmung noch läuft.
Als Favoriten sehe ich Daniel Torres, der sein Schaufenster unter dem Motto "The wonders of childhood" präsentierte. Schon beim ersten Anblick der drei Schaufenster bin ich gleich auf die Rummel-Kulisse zugesteuert, um mir die Details anzuschauen, mit den Figuren, die etwas skurril wirken.
Daniel Torres selbst zeigte sich bei der Präsentation sympathisch nervös in der Hoffnung, dass alle sein Konzept, dass das Schaufenster nach außen, aber vor allem auch nach innen kommuniziert, richtig wahrnehmen.

Der Texaner erfrischte die ganze Veranstaltung durch seinen extravaganten Stil und ich drücke die Daumen, dass er den Award und damit die Möglichkeit, die Schaufenster des Lafayettes mit ein paar "wonders of childhood" zu versehen, erhält.


Sonntag, 20. Oktober 2013

between gdansk and "manhattan"

Das Tollste am Hobby Bummeln ist, dass man ihm überall und fast jederzeit frönen kann, ebenso zwischen Danzig und Olsztyn, wo es mich diese Woche hinverschlagen hat. Ich war schon ganz gespannt, was wir in Olsztyn so finden, vor allem, da schon eines der kleinen Einkaufszentren mit dem Namen "Manhattan" nicht gerade tiefstapelte und die Erwartungen anfachte.
Die größte Shopping Mall am Platze blieb nicht lange unentdeckt, aber die Ernüchterung folgte auf dem Fuße, denn es hätte von den Geschäften her, ebenso ein Einkaufszentrum in Berlin sein können….fast alles same same.
Aber natürlich muss ich nicht fast bis an die russische Grenze fahren, um dann bei H&M nach Shirts zu gucken.
Also haben wir unsere Bummeltour auf Läden beschränkt, die in Berlin nicht andauernd den Weg kreuzen. Fündig wurden wir bei "RESERVED".

Die T-Shirts mit Blumenmuster, die eher an Tischdecken erinnerten, überzeugten mich nicht so, dafür kann ich jetzt, passend zu meinen Bambi Ohrringen, ein nature-print Shirt mit Hirsch mein Eigen nennen, das in meiner Reisetasche mit nach Berlin gewandert ist.

       


Samstag, 12. Oktober 2013

between finish and new start


…so fühlte sich die Abschlussveranstaltung der 13 HTW Absolventen an, die unter dem Namen KOKO - Kombinat Kollektionen ihre modischen Zukunftsvisionen zeigten. Sie zeigten der restlichen Modewelt, welche Konkurrenz ab sofort zu fürchten ist. 
Ich bin immer wieder überrascht, wie viele unterschiedliche Akzente in der Mode gesetzt werden können und wie vieles immer und immer wieder neu erfunden werden kann. Die 13 Jungdesigner standen am diesem Abend für sehr unterschiedliche Stile. Was sich allerdings häufig in den Kollektionen wieder fand, waren oversized Mäntel, Kleider sowie die Farbe weiß. 
Die Damenwelt wurde stärker bedient bei den Modellen, als die Herren der Schöpfung, und auch bei den DesignerInnen, gab es deutlich mehr junge Frauen, als Herren, die sich unter dem Namen KOKO präsentierten.

Meine beiden Lieblingsstücke des Abends waren Folgende:


                             
Im Publikum war auch der ein oder andere modische Hingucker zu finden. Die für mich am interessanteste Zuschauerin war diese junge Frau, die in der ersten Reihe während der Show stand und mich irgendwie an eine junge Anna Wintour erinnerte :-)




Freitag, 11. Oktober 2013

between art and living

…steht der Loft Cube in Zehlendorf im Park vom "Museum am Waldsee". Das Museum an sich ist schon einen Besuch wert, aber ich war noch begeisterter, als ich im Garten des Museums dieses Wohnobjekt gesehen haben.

Man fühlt sich in die 70 er versetzt, formschön und so anders. Es wäre ein perfektes Kontrast-Domizil für einen Schrebergarten. Wer es sich noch ansehen will, muss sich beeilen, denn der Würfel ist verkauft und wird demnächst abgebaut. 


Donnerstag, 3. Oktober 2013

between chili and bang bang


…Ich habe letztens zwei sympathische Ladies kennengelernt, die im Januar 2014 mit ihrer Kollektion den Modemarkt stürmen möchten. Aktuell laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, und wenn die erste Kollektion mit ebenso viel Herzblut auf den Markt kommt, wie die beiden schon jetzt von ihrem Label Chili Bang Bang erzählen, kann nix schief gehen. Die beiden temperamentvollen Frauen, die als Gründerin und Head Designerin das Gesicht von Chili Bang Bang darstellen, wirken entschlossen sich mit ihren Kreationen zügig auf dem Markt zu etablieren und der Konkurrenz zu zeigen was sie können.
So viele Einblicke, was Kollektion im Januar mit sich bringt, werden noch nicht verraten, auch der Internet-Auftritt schürt eher die Spannung auf das, was da kommen wird, aber die Eigenkreationen, die die beiden getragen haben, lassen schon erahnen, dass die Chili Bang Bang Mode die Frauenwelt mit ihren Reizen nicht sparen lassen wird.

Also wartet mit mir auf das, was da kommen wird: CHILI BANG BANG